Steuern sparen durch Investieren: 4 Wege

Steuern sparen durch Investieren
Benjamin Urbach Steuerexperte
Verfasst von Benjamin Urbach

Fonds, Immobilien, Altersvorsorge, Umweltschutz – für Unternehmer bietet das deutsche Steuerrecht verschiedene Wege, um beim Investieren Steuern zu sparen. Voraussetzung für die Nutzung dieser Vorteile ist, dass Sie diese kennen. Steuern sparen durch Investieren ist an einige Regeln gebunden.

Viele Menschen beschäftigen sich allerdings nicht mit den aktuellen gesetzlichen Regelungen, weil diese zu kompliziert erscheinen oder kompliziert formuliert sind. Damit verschenken Sie unter Umständen eine Menge Geld. Denn wenn Sie Ihre Steuererklärung optimieren, kann sich Ihre Steuerlast deutlich reduzieren – und das jedes Jahr aufs Neue.    

Welche Freibeträge und Vergünstigungen für Sie infrage kommen, ist abhängig von Ihrer individuellen Situation. Besitzen Sie zum Beispiel eine eigene Firma, können Sie womöglich in umweltfreundliche Technologien oder die Forschung und Entwicklung investieren. Spenden sind eine weitere Option, um die Steuerlast zu senken und gleichzeitig etwas Gutes zu tun. 

Als Privatperson hingegen profitieren Sie beispielsweise von Altersvorsorgeprodukten wie der Riester-Rente oder der Wohnungsbauprämie. Diese soll der Bildung von Wohneigentum dienen und stellt somit auch eine Investition in Ihre eigene Zukunft dar. Selbiges gilt für Kapitalerträge, von denen 1000 Euro von der Abgeltungssteuer befreit sind, sowie weitere steuerbegünstigte Anlagenprodukte.  

Weitere Möglichkeiten zur Steuereinsparung finden Sie in diesem Artikel. Darin verraten wir Ihnen, von welchen Regelungen Sie am meisten profitieren können und wie Sie als Unternehmer clever investieren. Beachten sollten Sie, dass es sich dabei nur um allgemeine Informationen handelt. Sie sollten dennoch eine individuelle Steuerberatung in Anspruch nehmen, um Ihre Steuererklärung zu optimieren.  

Denn die steuerliche Absetzbarkeit von Investitionen hängt von verschiedenen Faktoren ab und muss individuell geprüft werden. Zudem ändern sich steuerliche Regelungen in regelmäßigen Abständen.

Die Steuerexperten von der Kanzlei SUP stehen Ihnen gern zur Seite und entwickeln die bestmögliche Strategie für Sie. Mit unserer Beratung können Sie sich sicher sein, alle Steuervorteile bestmöglich zu nutzen. Wir stehen Ihnen jederzeit gern für ein Erstgespräch zur Verfügung!

Wie können Sie durch Investieren Steuern sparen?

Welche Möglichkeiten zur Steuereinsparung gibt es?

Bei der jährlichen Steuererklärung ist es das Ziel, das zu versteuernde Einkommen zu senken, um im besten Fall von einer Nachzahlung verschont zu bleiben. Eine Möglichkeit dazu sind Anlagen. Wenn Sie diese richtig tätigen, müssen Sie weniger Steuern zahlen.

Achten Sie hierfür auf steueroptimierte Anlagenprodukte. Ein Beispiel sind thesaurierende Fonds. Bei diesen werden die an der Börse erzielten Erträge direkt wieder reinvestiert, sodass steuerpflichtige Kapitalausschüttungen vermieden werden.  

Auch bestimmte Arten von Anleihen wie zum Beispiel deutsche Staatsanleihen können steuerliche Vorteile bieten, da sie unter bestimmten Voraussetzungen von der Abgeltungssteuer befreit sind. Darüber hinaus können Sie einen Aktiensparplan einrichten, bei dem regelmäßig Anteile an ausgewählten Aktien oder ETFs erworben werden.

Durch den langfristigen Vermögensaufbau in solchen Konten können Anleger von steuerlichen Vorteilen wie der Abgeltungssteuerbefreiung bei langfristigen Kapitalerträgen profitieren. Auch Altersvorsorgekonten wie die Riester- oder Rürup-Rente bieten Steuervergünstigungen und ermöglichen es, für die eigene Zukunft vorzusorgen. 

Beachten sollten Sie im Rahmen der Steuergestaltung außerdem, dass das Timing von Investitionen einen erheblichen Einfluss auf die Steuerlast haben kann. Anleger sollten folglich versuchen, Gewinne und Verluste stets geschickt zu realisieren. Zum Beispiel können gezielt Verluste realisiert werden, um diese mit Gewinnen zu verrechnen und Steuern zu mindern. 

Von großem Nutzen sind auch Steuerfreibeträge, die sie voll ausschöpfen können. Dazu gehören unter anderem der jährliche Freibetrag für Kapitalerträge, der Sparer-Pauschbetrag und weitere steuerliche Vergünstigungen.

Indem Anleger diese Freibeträge nutzen, können sie einen erheblichen Teil Ihrer Erträge steuerfrei vereinnahmen und Ihre Rendite steigern, ohne Steuertricks anzuwenden. Mit einem Freistellungsauftrag bei Ihrer Bank dürfen Sie 1000 Euro an Börsengewinnen veräußern, ohne auf diese Steuern zahlen zu müssen. 

Bei Problemen kann Ihnen eine professionelle Steuerberatung dabei helfen, Ihre Steuerlast zu optimieren und individuelle Steuerstrategien zu entwickeln. Ein erfahrener Steuerberater, Steueranwalt oder Finanzexperte identifiziert anhand Ihrer individuellen Situation steuerliche Vorteile, die oft über das Wissen von Privatanlegern hinausgehen.  

Steuern sparen durch Investieren: Wie können Unternehmer clever investieren?

In Deutschland können Unternehmen durch Investieren Steuern sparen. In erster Linie eignen sich hierfür Betriebsausgaben.

Zu diesen zählen alle Aufwendungen, die durch den Betrieb eines Unternehmens verursacht werden:

  • Personalkosten wie Löhne für die Angestellten 
  • Miet- und Leasingkosten für Geschäftsräume, Maschinen oder Fahrzeuge
  • Material- und Rohstoffkosten für die Produktion von Waren
  • Energie- und Versorgungskosten für den Betrieb von Maschinen und Anlagen
  • Kosten für Werbung und Marketingmaßnahmen zur Neukundengewinnung
  • Beratungs- und Rechtskosten für externe Dienstleistungen.

Diese Faktoren machen einen großen Teil der jährlichen Ausgaben einer Firma aus und sollten zur Steueroptimierung genutzt werden. Daneben können Sie die Kosten für die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern als Betriebsausgaben steuerlich absetzen.

Mit Aufwendungen für Schulungen, Seminare und sonstige Weiterbildungen fördern Sie folglich einerseits die berufliche Qualifikation sowie Kompetenz Ihrer Mitarbeiter. Andererseits sparen Sie als Unternehmen Steuern und profitieren damit gleich doppelt von den Fortbildungsangeboten. 

Des Weiteren eignen sich diese Investitionen, um als Unternehmer oder GmbH Steuern zu sparen:

  • Umweltfreundliche Technologien: Unternehmen, die in umweltfreundliche Technologien und erneuerbare Energien investieren, können von verschiedenen steuerlichen Anreizen und Vergünstigungen profitieren. Dazu gehören beispielsweise Investitionszulagen. Firmeninhaber können unter anderem Aufwendungen für die Anschaffung von energieeffizienten Maschinen und Anlagen oder die Umstellung auf erneuerbare Energien als Betriebsausgaben absetzen. Zudem profitieren sie von staatlichen Förderprogrammen und Zuschüssen, die Investitionen in Umweltschutz und Nachhaltigkeit unterstützen.
  • Forschung und Entwicklung: Des Weiteren ist es möglich, Ausgaben für Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten steuerlich abzusetzen. Zu dieser Kategorie zählen etwa die Kosten für Laborequipment und Forschungsmaterial sowie Aufwendungen für externe Forschungsaufträge. Zusätzlich sollten Sie prüfen, ob Sie durch Förderprogramme des Staates zusätzlich profitieren können.
  • Spenden: Wie Privatpersonen können auch Firmen Spenden steuerlich absetzen. Mit finanziellen Zuwendungen an gemeinnützige Organisationen, kulturelle Einrichtungen oder sportliche Veranstaltungen tun Sie der Gesellschaft etwas Gutes, haben wirksame PR und senken gleichzeitig Ihre Steuerlast.
Investitionen in erneuerbare Energien und Steuern sparen

4 weitere Wege, um Steuern zu sparen

Es bieten sich Ihnen weitere Wege, um Steuersparmodelle clever zu nutzen. Versuchen Sie nicht, auf illegalem Weg Steuern zu hinterziehen, denn damit machen Sie sich strafbar.

Setzen Sie stattdessen bei Unsicherheiten auf eine ausführliche Beratung durch einen Steuerexperten und profitieren Sie beispielsweise von diesen Freibeträgen:  

  • Grundfreibetrag: Der Grundfreibetrag ist ein Betrag, der bis zu dem Einkommen steuerfrei bleibt. In Deutschland richtet er sich nach dem Existenzminimum einer Person. Für das Jahr 2024 beträgt der Grundfreibetrag beispielsweise 11.604 Euro für Alleinstehende und 23.208 Euro für Verheiratete, die zusammen veranlagt werden. Das bedeutet, dass Ihr Einkommen erst darüber hinaus versteuert wird.
  • Werbungskosten: Hierunter sind Ausgaben zu verstehen, die im Zusammenhang mit der Erzielung von Einkünften stehen, etwa Arbeitsmittel, Fortbildungen oder Fahrtkosten zur Arbeit. Diese Ausgaben können von den Einnahmen abgezogen werden und mindern somit das zu versteuernde Einkommen. 
  • Außergewöhnliche Belastungen: Entstehen Ihnen Krankheits- und Pflegekosten oder leisten Sie Unterhaltszahlungen, können Sie diese ebenfalls in Ihrer Steuererklärung geltend machen und damit Ihre Steuerlast reduzieren. Beachten Sie, dass es hierfür eine Höchstgrenze gibt. 
  • Sonderausgaben: Zu den Sonderausgaben zählen die Kosten, die steuerlich absetzbar sind, aber nicht im Zusammenhang mit der Erzielung von Einkünften stehen. Dazu gehören beispielsweise Spenden an gemeinnützige Organisationen oder Beiträge zur privaten Altersvorsorge.

Des Weiteren können Sie durch Investieren Steuern sparen, indem Sie mit steueroptimierten Vermögenswerten Ihre Steuerlast minimieren. Hierzu zählen nicht nur die bereits erwähnten Anlagenprodukte wie Fonds, sondern auch Immobilien. Diese können für die eigene Altersvorsorge oder einen langfristigen Vermögensaufbau geeignet sein. 

Je besser Sie die steuerlichen Regelungen verstehen, desto besser profitieren Sie von diesen. Lassen Sie sich daher gern in der Kanzlei SUP ausführlich beraten. Wir sind erfahrene Steuerexperten und können Sie dabei unterstützen, Ihre Steuerzahlungen zu minimieren. Wir beraten Sie gerne, wie Sie Steuern sparen durch Investieren. Am Ende haben Sie mehr von Ihrem hart erarbeiteten Geld übrig.

Wir freuen uns auf Sie!